* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   28.11.14 17:57
    hab es mit interesse gel






Über

Wer ich bin? Das weiss ich selber nicht so genau. Was ich weiss ist, dass ich bisher sehr gerne Tagebuch schreibe. Allerdings schreib ich dort mehr meinen Gedankenwirrwarr zusammen und weniger meine Erlebnisse. Deshalb dachte ich mir, wieso nicht mal einen Blog erstellen. Liest wahrscheinlich eh kein Schwein, falls sich aber doch jmd auf meiner Seite verliert, kann er/sie/es sich dann an meinem Gedankenwirrwarr amuesieren, oder langweilen, wie auch immer Dubbelju, 28.11.2014

Alter: 22
 



Werbung



Blog

Wer bin ich?

Ich bin 20 Jahre alt, wohne in einer Kleinstadt und heiße Johanna. Ich bin eher linksorientiert, kann mich aber keiner Partei wirklich zuordnen. Ich mag Katzen und bin allgemein eine Tierliebhaberin, außer es handelt sich um Insekten und Spinnen. Ich verabscheue Tierquälerei, lebe dennoch nicht vegan. Ja ich habe eine eigene Meinung zu vielen Themen, trotzdem fühle ich mich, als habe ich noch keine richtige eigene individuelle Persönlichkeit. Kennt ihr die Menschen, die sich in Umgebungen von verschiedenen Kreisen Denjenigen anpassen? Bei ihren Mädels, tratschen sie über Schminke; bei den Jungs über den "Glücksschiss". Zu der Kategorie muss ich mich hinzufügen. Ja gut, es ist normal, sich in verschiedenen Kreisen auch etwas anders zu benehmen. Aber ich fühle mich leer, wenn ich Sprachverhalten, meine Gestik & Mimik automatisch ändere. Ich beneide Leute, bei denen man merkt, dass sie sich geben wie sie sind. Ich beneid sogar einfache Leute vom Fernsehen, die sich ganz normal geben, denn mein Verhalten wird vor laufender Kamera immer schrecklich. Ich bin mir dessen bewusst und man könnte ja meinen, das dann ganz einfach zu ändern. Aber ich mach das nicht Bewusst, mir wird dessen immer erst danach Bewusst. Kennt das jemand von euch...?
19.1.15 14:50


Werbung


Wieso konsumieren wir Alkohol?

- Weil man so Abstand von seinem Alltag bekommt - Weil man sich mehr traut und witziger wird - Weil man die reale Welt nicht mehr ertragen kann - Weil es alle machen - Weil er schmeckt - Weil es Spaß macht - ... Es gibt viele Antworten darauf, die jeder für sich selbst kennt. Es gibt harmlose und traurige Antworten darauf. In unserer Gesellschaft, ist es schon lange ganz normal sich zu treffen, um zusammen zu trinken. Bestimmt denken sich jetzt einige unter euch, "ich trinke ja nur ab und zu 1-2 Gläschen Wein mit Freunden, dabei ist ja nichts". Dabei ist auch nichts! Ich möchte in diesem Blog auch nicht dazu auffordern, dass man kein Alkohol konsumieren soll, zum Teil kann es ja sogar gesund sein. Ich möchte nur die Frage in den Raum werfen, wieso wir ihn konsumieren, weil er ja doch, meist, etwas mit uns anstellt. Ich hab eine türkische Freundin, keine typische Türkin, aber doch hält sie sich meist an die Schriften ihres Gottes. Sie konsumiert ca 1-2 mal im Jahr Alkohol, was ihr außerordentlich Spaß bereitet. Alkohol ist eine legale Droge in unserem Land, Tatsache. Man bekommt von klein auf mit, dass es zumindest normal ist, sich ein Glas Wein oder ein Glas Bier zum essen zu gönnen. Auch bekommt so gut wie jeder mit, was Alkohol mit einem anstellen kann. Dann ist es klar, dass man irgendwann ausprobieren möchte, wie sich diese Droge auf einen selbst auswirkt. So, dann hat man es ausprobiert, man hat miterlebt, dass man entweder zb. mehr Mut bekommt, spaßiger wird oder einem davon schlecht wird und sich die Welt dreht. Und es werden die meisten Leute öfter machen, da es ja doch witzig ist. ABER: Geht man in sich & vergleicht sein nüchternes Ich mit seinem betrunkenen Ich, wird man sein nüchternes Ich besser finden. (Ich gehe hier von einem psychisch stabilen Menschen aus.) Und trotzdem werden wir wieder trinken. Ich auch. Ich möchte hier auch wirklich Niemanden anschwärzen! Ich selbst kann meine Vergangenheit mit keinen Worten im Umgang mit Alkohol und seinen Folgen verschönigen und will es auch gar nicht. Aber das ist nicht wissenswert für diesen Blog. So bin ich genau deshalb auf diesen Gedanken gekommen. Ich bin eine großer Fan von Bier und werde es auf alle Fälle, des Geschmacks wegen, weiterhin trinken. Aber den Alkoholkonsum, der mich zu einer anderen Person werden lässt, möchte ich nicht mehr. Am liebsten wäre mir eine Welt, in der man sich trifft und zusammen feiert, ohne dabei Alkohol zu trinken, ich mag nämlich die nüchternen Versionen von meinen Freunden auch lieber als die betrunkene Version. Und auch die Menschen die mich vllt neu kennen lernen, sollen mich nüchtern kennen lernen und umgekehrt hätte ich es auch lieber. #Dubbelju
16.1.15 18:05


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung